Überspringen zu Hauptinhalt

Ist der Kampierstuhl ein Campingstuhl aus Holz?

Gespräch mit einem Kunden, der unser Projekt näher kennenlernen möchte und Fragen an uns hat.

Kunde:

Ist der Kampierstuhl ein Campingstuhl aus Holz? Und wenn ja, wieso heißt er dann nicht Campingstuhl?

Kampier:

Wir haben festgestellt, dass der Begriff Camping ein Image in sich trägt, worin wir uns nicht sehen können. Wir lieben die Natur und sind gerne draußen, aber wir können uns nicht mit grellen Farben und künstlichen Materialien identifizieren, die heutzutage zu finden sind, wenn sich Menschen in der Natur aufhalten. Der Campingstuhl im Allgemeinen, sowie unser Kampierstuhl, ist ja keine neue Erfindung. Bereits im 19 Jhdt. waren Campingstühle in Gebrauch, sogenannte Camp Chairs, um die Freizeit, draußen bequem sitzend zu verbringen. Wir erfreuen uns an den alten Bildern, wo sich ein vorübergehend aufgebautes Camp in die Natur eingefügt hat und Menschen in Campingstühlen sitzen, die eine gestalterische Ästhetik mitbringen. Stoffe aus natürlichen Materialien in Farben, die es in der Natur zu finden gibt, mit denen man sich unaufdringlich angepasst hat. Also auch Holz statt Aluminium und Baumwolle und Leder anstatt Polyacryl.

Kunde:

Das heißt, der Kampierstuhl ist durchaus als Campingstuhl auf Reisen, etc. zu nutzen?

Kampier:

Ja, natürlich. Das war ja der Ursprungsgedanke, als wir mit Kampier angefangen haben. Ein Campingstuhl aus Holz, leicht, faltbar, aus natürlichen Materialien und eben auch gut zum Mitnehmen.

Kunde:

Aber dann wolltet Ihr es dabei nicht belassen…

Kampier:

Nun ja… wir würden uns natürlich sehr wünschen, dass sich im Camping- und Freizeitbereich einiges tun würde. Dass quasi gerade die Menschen die sich gerne in der Natur aufhalten, auch etwas naturfreundlicher denken würden, was ihre Ausrüstung und Bekleidung angeht. Und es wäre natürlich wunderbar, wenn wir künftig vielerorts Campingstühle aus Holz, etc. zu sehen bekämen. Jedoch ist dieses Szenario nicht in naher Zukunft zu erwarten…

Kunde:

…und so seht Ihr Euren Stuhl auch im Innenbereich…?!

Kampier:

Ja, auf jeden Fall. Das ist mit ein Grund, warum der Kampierstuhl nicht Campingstuhl genannt wurde. Wir haben es hier mit einem Design zu tun (Tripolina), welches als Inspiration des viel berühmteren Butterfly Chairs gilt, der heutzutage in vielen Wohnungen zu finden ist. Wir finden, unser Stuhl mit dem hochwertigen Holz aus Eiche, den edlen Edelstahlbeschlägen und den schönen Materialien für die Sitzflächen, fügt sich wunderbar in den Wohnbereich ein.

An den Anfang scrollen